Sie sind hier: Mieterschutzbund Berlin - Datenschutz

Datenschutzerklärung

Informationen zur Datenverarbeitung und Betroffenenrechten

Ihre Daten sind beim Mieterschutzbund Berlin e.V. in sicheren Händen. Die Mitarbeiter und Rechtsberater unterliegen der Verschwiegenheitspflicht.

Seit dem 25.5.2018 gilt in der Europäischen Union ein einheitliches Datenschutzrecht, die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) tritt in Kraft. Ihrer Rechte als Betroffener werden weiter gestärkt.

Nachfolgend geben wir Ihnen einige Hinweise zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten durch den Mieterschutzbund Berlin e.V. sowie zu Ihren Rechten als Betroffener.

Datenerhebung und –verarbeitung

Der Mieterschutzbund Berlin e.V. ist Dienstleister im Bereich der Rechtsberatung in Wohnungsangelegenheiten. Mitglieder des Vereins können sich durch mietrechtlich spezialisierte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte rechtlich zu diesem Themenbereich beraten lassen. Die Finanzierung dieses Beratungsangebotes erfolgt durch die Erhebung von Mitgliedsbeiträgen.Zudem bietet der Mieterschutzbund Berlin e.V. zusätzlich die Möglichkeit des Abschlusses einer Mietrechts-Prozess-Rechtschutzversicherung über einen Gruppenversicherungsvertrag.Um diese Dienstleistung anbieten zu können, verarbeitet der Mieterschutzbund Berlin e.V. die dafür erforderlichen Daten. Diese Daten werden bei uns zur Erfüllung des Mitgliedschaftsvertrages, zur Wahrung berechtigter Interessen des Vereins oder aufgrund einer vom Mitglied ausdrücklich abgegebenen Einwilligungserklärung erhoben.Wir verarbeiten regelmäßig Daten folgender Kategorien:

  • Daten zur Person (z.B. Name, Geburtsdatum, Anschrift, Kommunikationsdaten)

  • Daten zur Mitgliedschaft und deren Anbahnung

  • Daten zum Verlauf der Mitgliedschaft (z.B. zu wahrgenommenen Terminen)

  • Beitrags- und Zahlungsdaten

  • Daten zur Rechtschutzversicherung

  • Daten zu personengebundenen Leistungen des Vereins

  • Daten zur gesetzlichen Vertretern oder Bevollmächtigten

Eine Übermittlung von Daten zur Person – Name, Anschrift sowie Kommunikationsdaten, Mitgliedsnummer - erfolgt im Rahmen der Zustellung der Vereinszeitschrift „Mieterschutz“ an die Druckerei sowie den Subunternehmer der Druckerei, der sich für den postalischen  Versand verantwortlich zeichnet. Im Übrigen werden Daten von uns nicht an Dritte weitergegeben.Ihre Daten werden für die Wahrnehmung der Dienstleistungspflicht durch den Verein und auch darüber hinaus gespeichert und anschließend gelöscht. Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten durch den Mieterschutzbund Berlin e.V. ist abhängig von gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen (zwei bis zehn Jahre) sowie gesetzlichen Verjährungsfristen (regelmäßige Verjährung drei Jahre, max. dreißig Jahre). Mitgliederakten werden von uns sieben Jahre aufbewahrt und anschließend unter Einhaltung der Datenschutzvorschriften vernichtet. E-Mails löschen wir jeweils zum Quartalsende.

Betroffenenrechte

  • Recht auf Auskunft über verarbeitete Daten (Art. 15 DS-GVO)

  • Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DS-GVO)

  • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

  • Widerspruchsrecht (Art. 21 DS-GVO)

  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Bei Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung besteht das Recht, diese mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für die Einhaltung der Datenschutzvorschriften ist der Vorstand des Mieterschutzbundes Berlin e.V., zu erreichen über die Hauptgeschäftsstelle, Konstanzer Straße 61, 10707 Berlin.

Haben Sie Fragen oder sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig erfolgt, haben Sie die Möglichkeit, sich an den Verein oder an den Datenschutzbeauftragten des Vereins zu wenden.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter des Mieterschutzbundes Berlin e.V., Hauptgeschäftsstelle, Konstanzer Straße 61, 10707 Berlin, datenschutz@mieterschutzbund.berlin


Beschwerdemöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht entsprechend der Vorgaben der DS-GVO oder des BDSG erfolgt. Die Anschrift der für den Mieterschutzbund Berlin e.V. zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Frau Maja Smoltczyk - Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

Vorstand | Sitemap | Impressum