Sie sind hier: Aktuelle Rechtssprechungen und Informationen zu Mietrecht Rechtsschutz im Mietverhältnis

BSR erhöht Tarife

 

Nach der Erhöhung der Strompreise kommt nun die nächste schlechte Nachricht für die Berliner Mieter: Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) erhöhen ihre Tarife, und zwar sowohl für die Straßenreinigung als auch für die Müllentsorgung. Knapp vier Prozent mehr verlangt die BSR ab Januar 2013. Eine für Mehrfamilienhäuser typische Tonne mit einem Fassungsvermögen von 1.100 Liter kostet dann 320,09 Euro im Quartal, anstatt bisher 309,34 Euro. Das entspricht einer Preissteigerung von ca. 3,5 Prozent.

Bei der 120-Liter-Tonne, die vorwiegend bei Einfamilienhäusern genutzt wird, liegt die Steigerung sogar bei knapp 6,5 Prozent. Auch die Straßenreinigung wird sich einheitlich um 3,7 Prozent verteuern. Die BSR gab als Gründe für die Preissteigerungen erhöhte Kosten bei Energie, Kraftstoff und Löhnen an. Für Privatkunden bleibt die Nutzung der Recycling-Höfe der BSR weiterhin kostenlos, die Sperrmüllabfuhr verteuert sich hingegen von derzeit 30,- Euro auf einen Einheitspreis von 50,- Euro. Die Preiserhöhungen bei Müllabfuhr und Straßenreinigung werden erst im Jahr 2014 mit den Betriebskostenabrechnungen für das Jahr 2013 an die Mieter weitergegeben. 

Zurück

Vorstand | Sitemap | Impressum