Sie sind hier: Aktuelle Rechtssprechungen und Informationen zu Mietrecht Rechtsschutz im Mietverhältnis

Hartz-IV Zuschuss ist erhöht worden

 

Der Berliner Senat hat neue Richtwerte für die Bezuschussung von Wohnkosten beschlossen. Demnach erhalten jetzt rund 330.000 Hartz-IV-Empfänger in Berlin mehr Unterstützung. Die Sätze sind auf folgende Monatsbeträge angestiegen (bisherige Zahlen in Klammern): 

      • Single-Haushalt: 394,- Euro (376,- Euro)
      • Zwei-Personen-Haushalt: 472,50 Euro (444,- Euro)
      • Drei-Personen-Haushalt: 578,- Euro (542,- Euro)
      • Vier-Personen-Haushalt: 665,- Euro (619,- Euro)
      • Fünf-Personen-Haushalt: 766,- Euro (705,- Euro)

 

Zum ersten Mal orientieren sich die neuen Richtwerte am Berliner Mietgspiegel. Ausschlaggebend sind die Nettokaltmieten von Wohnungen in einfachen Wohnlagen. Die ebenfalls in die Neuberechnung eingeflossenen Richtwerte für Heizöl, Gas oder Fernwärme orientieren sich am Heizspiegel, der bundesweit gilt. Nach den Erhöhungen werden dennoch einige Hartz-IV-Empfänger umziehen müssen, wenn deren Wohnungen zu groß sind.


Zurück

Vorstand | Sitemap | Impressum