Sie sind hier: Aktuelle Rechtssprechungen und Informationen zu Mietrecht Rechtsschutz im Mietverhältnis

Wowereit will Wasserpreise senken

 

Nachdem sich die Berliner CDU bereits in der Vergangenheit dafür ausgesprochen hat, den Wasserpreis in der Landeshauptstadt künftig niedrig halten zu wollen, hat sich jetzt auch der Regierende Bürgermeister zu diesem Thema geäußert. Er bezeichnete es als "Wunsch von allen", die Wasserpreise in Berlin zu senken. Allerdings nicht ohne den Nachsatz "wenn das möglich ist", der eine Preissenkung wiederum relativiert. Wowereit sagte weiter, dass die Auflagen des Bundeskartellamtes umgesetzt werden müssten. Tritt dieser Fall ein, kann dies eine durchschnittliche Entlastung der Verbraucher von ca. 15 Euro pro Kopf und Jahr nach sich ziehen.

Hintergrund ist eine Rüge des Bundeskartellamts über den hohen Wasserpreis in Berlin. Es wurde eine Preissenkung von 17 Prozent jährlich gefordert. Das Oberlandesgericht Düsseldorf muss noch darüber entscheiden, ob die geforderte Preissenkung der Höhe nach gerechtfertigt ist.   

Zurück

Vorstand | Sitemap | Impressum